Maieutika

Personalschulung "Babyfreundliche Geburtsklinik"

Die WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“ empfiehlt einen Gesamtumfang der Personalschulung von mindestens 20 Stunden. Darin enthalten sind 17 Stunden für die theoretische Fortbildung sowie
3 Stunden für Praxisübungen unter Supervision. Als Dipl.-Medizinpädagogin decke ich alle Themenbereiche ab, einschließlich der physiologischen Grundlagen und des medizinischen Fachwissens.

Inhalte der theoretischen Fortbildung:

Grundlagen zum Stillen

  • Gesundheitliche Bedeutung des Stillens für Mutter und Kind
  • 10 Schritte: B.E.St.® für eine Babyfreundliche Geburtsklinik 
  • Internationaler Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten
  • Bonding: Bedeutung und Umsetzung
  • Anatomie der Brust, Physiologe der Milchbildung, hormonelle Steuerung
  • Vorbereitung in der Schwangerschaft, erstes Stillen nach der Geburt
  • Stillen im Wochenbett: Zeitpunkte, Häufigkeit und Dauer
  • Stillpositionen, korrektes Anlegen, Saugverhalten, Beurteilung einer Stillmahlzeit
  • Erste Stillschwierigkeiten: wunde Brustwarzen, verstärkter Milcheinschuss, geringe Milchbildung
  • Einsatz von Stillhilfsmitteln, Umgang mit künstlichen Saugern

Stillen und Muttermilchernährung in besonderen Situationen

  • Unruhige und schläfrige Kinder, Kinder mit Saugproblemen
  • Neugeborenenikterus und Hypoglykämie
  • Brustprobleme wie Schmerzen, Milchstau und Mastitis
  • Milchgewinnung von Hand, einfache Massagetechniken der Brust
  • Alternative Zufütterungsmethoden: Fingerfeeder, Löffel, Becher und Co.
  • Unterstützung der Laktation bei Stillproblemen und in Trennungssituationen
  • Pumpmanagement, Aufbewahrung und Aufbereitung von abgepumpter Milch
  • Mütterliche Erkrankung und Medikamenteneinnahme: Auswirkungen, Risiken, Kontraindikationen

Spezielle Beratungsaspekte und Kompetenzentwicklung

  • Essen, Trinken und Genussmittel (Nikotin, Alkohol, Koffein)
  • Weiterentwicklung der Stillbeziehung: kindliches Stillverhalten, Beikost, Abstillen
  • Anleitungs- und Beratungssituationen professionell gestalten
  • Anamnese, Dokumentation und Entlassungsmanagement
  • Umsetzung von Stillrichtlinien, Organisation im Team, Kommunikationskultur